der KOCHBLOG …

der Blog, wenn`s um die Themen Kochen – Backen – Genuss & mehr …  geht.

Sie suchen nach …

  • Rezepten & einfachen Kochanleitungen, die funktionieren …
  • Rezepten für die schnelle Küche …
  • praktischen Tipps rund ums Kochen …
  • nützlichen Helferlein in der Küche …

… dann sind Sie hier richtig.

Warum betreibe ich diesen Kochblog?

Kochen war  meine Leidenschaft – meine Berufung – mein Beruf,  nun ist es mein Hobby. Ich finde es schade, wenn ich beim Lesen eines Rezeptes in (meist sehr teuren) Büchern sehe, dass dieses Rezept nicht wirklich funktionieren kann und der „Misserfolg“ vorprogrammiert ist. Spätestens beim dritten, nicht gelungenen  Rezept hat der Anwender erstmal die Lust am Kochen verloren und wird vorerst nicht mehr mit Spaß und Liebe zum Kochlöffel greifen. Dabei kann kochen so einfach sein und beim Gelingen eines Gerichtes so viel Freude, Liebe, Anerkennung vermitteln.

Kochen ist Kultur – macht Freude – verbindet – und nicht zu vergessen …

Kochen  macht glücklich.

Sie möchten mehr über mich erfahren? >>>

Treffpunkt Küche …

Viele Jahre war die Küche das Zentrum des Familienlebens. Die neuesten Informationen wurden hier ausgetauscht. Jeder brachte sich in irgendeiner Weise ein, hier wurde während der Woche gelebt. Die Küche war der Dreh- und Angelpunkt des Familienlebens.
Dies gestaltet sich in der heutigen Zeit zunehmend schwierig, da nur noch sehr selten zusammen gekocht, gebacken, in der Küche gelebt wird. Das gemeinsame Essen bleibt aus zeitlichen Gründen ebenfalls sehr oft auf der Strecke. Der frühere „Treffpunkt Küche“ an dem ein große Teil des Familienlebens stattfand, hat sich verändert …

… die Zeit hat sich verändert – aber das muss sicherlich auch so sein,
denn sonst gäbe es keinen Fortschritt.

Doch miteinander auf dem Wochenmarkt einkaufen und Leute treffen – zusammen kochen & backen – mit der Familie essen und dabei unterhalten – ein Koch- Event mit Freunden – ,  ist Kultur und wichtige Lebenszeit. Diese sollten wir uns, unseren Kindern, Enkelkindern und unseren Freunden gönnen.

Irgendwie sollten an dieser Stelle schon die Tipps & Tricks stehen, aber dann überlegte ich mir, wie wir zu diesen Tipps & Tricks überhaupt Zugang finden und stellte die oben genannte Veränderung fest.

Aber hier gehts jetzt weiter:

Über mich …

  • bis 1976 (meist) ordentlich die Schule besucht
  • 1979 abgeschlossene Ausbildung zum Fleischer / Metzger
  • 1982 abgeschlossene Ausbildung zum Koch ( 2 Sterne Restaurant)
  • 1984 Ausbildung zum Küchenmeister AEVO

danach in diversen Restaurants & Hotels als Küchenmeister / Küchenchef gearbeitet und dabei einige junge Menschen erfolgreich zum Koch / Köchin ausgebildet.

1993 folgte dann der ersehnte Schritt zum eigenen Restaurant und der Lebenstraum füllte sich mit Leben.

Das Leben war perfekt …

doch wie wir alle wissen, kommt es erstens – anders, zweitens – als man denkt.

Ich erkrankte 1998 im Alter von 37 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreas CA) und wurde mit voller Wucht aus diesem, meinem Leben gerissen. Es folgten 146 Tage Klinikaufenthalt mit mehreren Operationen und einem anschließend ausgeräumten Bauch. Ein Bauch ohne Bauchspeicheldrüse (Pankreas), ohne Milz, ohne Galle, ohne Zwölffingerdarm und mit nur noch 1/5 Magen.

Sogleich kam der Einstieg in die Erwerbsunfähigkeitsrente und der Beginn eines neuen, völlig anderen Lebens … . Mittlerweile habe ich mich, nach fast 20 Jahren, mit diesem „neuen Leben“ arrangiert und erfreue mich an jedem neuen Tag, an dem ich kochen kann.

Ich bin glücklich geschieden, habe eine wunderbare Ehefrau, drei wundervolle Kinder mit mittlerweile eigenen Familien, dazu drei  bezaubernde – verzaubernde Enkelkinder und eine tolle ehemalige Frau mit deren neuen Familie.

Ist das Leben nicht (doch) schön…. ?

Ja – das Leben ist schön und jeder Tag ist lebenswert!

Aktion Lebkuchen- Knusperhaus

Ich erstelle seit einigen Jahren  zur Adventszeit ein Lebkuchenhaus, welches anschließend für einen guten Zweck / soziale Einrichtung gespendet wird.

Über mehrere Jahre wurde das Knusperhaus in der Stadtapotheke Heppenheim gegen eine Spende ausgestellt. Des Weiteren buken wir Heppenheimer Adventswichtel, welche Sie, z. B. im „Obst- und Gemüsefachgeschäft Dorn“ in Heppenheim gegen eine Spende erwerben konnten. Das Lebkuchen- Knusperhaus sowie der Gesamterlös der Adventswichtel wurde/wird ohne jeglichen Abzug einem „Guten Zweck“ zugeführt.

Sie möchten gerne die Patenschaft übernehmen,
für ein Lebkuchen- Knusperhaus,  welches über die Adventszeit gegen einen Spendenbetrag in Ihren Firmen- oder Geschäftsräumen ausgestellt wird. Sie möchten gerne Adventswichtel oder Weihnachtsplätzchen gegen eine Spende an Ihre Kunden oder Ihren Mitarbeiter reichen …

… kontaktieren Sie mich unter:  E-Mail: Hans.Berg@der-kochblog.de

Eine soziale Einrichtung Ihrer Wahl und Kinder (z.B. Kinderplanet Heidelberg) freuen sich über eine Geldspende und das Lebkuchen- Knusperhaus.

… strahlende Kinderaugen danken Ihnen. „Aktion Lebkuchen- Knusperhaus“ weiterlesen

Die letzten Beiträge …

Weißkohltopf mit Hackfleisch – Schlabberkappes

Schlabberkappes > übersetzt „Schmatzkohl“, ist ein traditioneller, deftiger Eintopf aus dem Ruhrgebiet mit Weißkohl und Fleisch. Der Hauptbestandteil dieses vor allem im Herbst zur Kohlernte zubereiteten Gerichts ist Weißkohl („Kappes“). Daneben enthält es in der Regel Bauchfleisch (oder Hackfleisch),

Hokkaido Kürbissuppe

Eine herbstliche Kürbiscremesuppe kann man als Vor-Suppe, aber auch gleichermaßen als Hauptmahlzeit reichen. Früher zählte der Kürbis zur Rubrik  „Gesinde-Kost“ und wurde auch als Schweinefutter verwendet. Heute zählt der Kürbis in seinen vielfältigen Variationen eher zu den Spezialitäten der bürgerlichen bis hin zur gehobenen Küche.

Börner Hobel V5 PowerLine

An Schnelligkeit und Präzision bei der Herstellung unterschiedlichster Scheiben, Stifte, Streifen und Würfel aus gesundem Gemüse und Obst ist er kaum zu übertreffen, während gleichzeitig die Sicherheit Ihrer Finger stets gewährleistet ist. Mit dem Starter-Set haben Sie die Grundausstattung für 10 Schnittarten: Mit dem Scheibeneinschub