Rhabarber in Weißweingelee

Rhabarber – Gewöhnlicher Rhabarber – Gemüse-Rhabarber oder Krauser Rhabarber ist eine Pflanzenart aus der Familie der Knöterichgewächse.  Die geschälten oder ungeschälten Blattstiele dieser Nutzpflanze werden unter anderem zu Kompott, Eis und Süßspeisen verarbeitet.

Zutaten:

  • 650 g geputzter Rhabarber
  • 280 g Zucker
  • 0,2 l Apfelsaft
  • 0,3 l Weißwein (halbtrocken)
  • 8 Bl. Gelatine
Rhabarber in Weingelee

 

Die Rhabarberstangen in ca. 1 cm große Stücke schneiden, mit dem Zucker vermischen und ca. 12 Stunden ziehen lassen. Die entstandene Flüssigkeit abgießen, zusammen mit dem Weißwein und dem Apfelsaft zum kochen bringen. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.


Sobald die Flüssigkeit kocht, die Rhabarberstücke zugeben und kurz aufkochen. Ca. 2 Minuten, bis zur gewünschten Festigkeit ziehen lassen, anschließend die abgetropfte Gelatine zugeben und verrühren. Von der Gesamtmasse etwa 1/5 Flüssigkeit mit einem Sieb separieren. Die Masse mit dem Rhabarberstücken in Gläser füllen, im Kühlschrank kühlen bis diese geliert sind. Dann mit der separierten Flüssigkeit einen „Spiegel“ oben aufgießen. Diesen dann ebenfalls noch gelieren lassen.

TIPP: Dieses recht einfache und kostengünstige Dessert bekommt eine besondere Note, wenn der Rhabarber noch etwas Biss hat, also nicht ganz weich gekocht ist.

Servieren können Sie die Rhabarbergläschen indem Sie etwas Vanillesoße und geschlagene Sahne dazu reichen und z. B. mit einem Minzblatt verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.