Berliner Krapfen – Kräppel

Krapfen sind typischerweise süße Gebäckstücke aus Hefeteig (Germteig), die dem Siedegebäck zugerechnet werden. Daneben wird der Begriff auch für kleinere süße oder salzige Gebäckstücke verwendet, die oft mit Füllungen wie Fleisch, Gemüse oder Obst versehen und als Beignet bezeichnet werden. Typisch ist die Zubereitung durch das Ausbacken in heißem Fett.

Zutaten:

  • 500 g Mehl (Typ 405)
  • 250 g Milch
  • 80 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen frische Hefe (gibt es beim Bäcker im Kühlregal)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stück Eier
  • 1 Stück unbehandelte Zitrone nur den Schalenabrieb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g z. B. Erdbeermarmelade zu füllen

Alle Zutaten sollten mindestens Zimmertemperatur haben

Zubereitung Berliner Krapfen:

  1. Mehl sieben (so kommt Sauerstoff unter das Mehl)
  2. Für den Vorteig ca. die Hälfte des Mehl`s abnehmen die lauwarme Milch zugießen und und den Hefewürfel einbröseln und alles mit einem Holzlöffel vermischen
  3. An einem warmen zugfreien Ort „anspringen lassen“ so dass die Masse deutlich aufgeht und sich Blasen bilden
  4. restliches Mehl mit Zucker, Salz, Zitronenabrieb, Vanillezucker vermischen, und zusammen mit der weichen Butter und den Eiern unter den Vorteig arbeiten,
  5. anschließend dem Knethaken des Handmixers mindestens 5 Minuten durchkneten bis ein homogener, glatter Teig entsteht
  6. Diesen an einem warmen Ort ca. 1/2 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat,
  7. von Hand durchkneten, nochmal etwa 1/2 Stunde gehen lassen,
  8. Teig ca. 1 cm dick ausrollen, in der gewünschten Form und Größe ausstechen.
  9. Nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen bis sich die einzelnen Teilchen leicht und luftig anfassen und ihr Volumen ungefähr verdoppelt haben.
  10. Die ausgestochenen Formen in schwimmendem Fett (wenn vorhanden Friteuse, ansonsten eine höhere Pfanne) bei ca. 160° C etwa 2-3 Minuten pro Seite backen,

Hefeteig beim gehen
ausgestochene Berliner
ausgestochene Berliner nochmals gehen lassen
Backen bei ca. 160° C
pro Seite etwa 3 Minuten backen
Berliner Pfannkuchen
Krapfen, Kräppel

anschließend zum abtropfen auf ein Gitter setzen.

Die noch warmen Berliner von jeder Seite kurz in Vanillezucker absetzen

Tipp: Wenn gewünscht mit einer speziellen „Berliner Fülltülle“ füllen.
Als Füllung kann Erdbeer-, Pflaumen- oder Aprikosenmarmelade etc.,
auch Vanillepudding, Nutella, Eierlikör oder als Spaß zur Faschingzeit auch Senf oder Ketchup und vieles mehr verwendet werden.

Guten Appetit und ggfs. „Lustige Erlebnisse“

Gönnen Sie Ihrem Hefeteig Ruhe und Wärme, er braucht es und er wird`s Ihnen Danken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.