Feines Buttergebäck extra zart

Feines Buttergebäck ist sicherlich der absolute Klassiker im Bereich Advents- Weihnachtsbäckerei. Jedoch vom Geschmack und und der Leckrigkeit auch zurecht. Ein Weihnachtsfest ohne Buttergebäck wäre wie Ostern ohne Eier…

Zutaten Buttergebäck extra zart:

  • 500 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 6 Stück Eigelb
  • 1 Stück Zitrone (nur den Schalenabrieb)
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 Stück Vanilleschote (als Ersatz ggf. Vanillearoma)
  • 625 g Mehl Typ 405

zum Bestreichen und Verzieren :

  • 2 Stück Eigelb,
  • evtl. Hagelzucker oder bunte Zuckerperlen,
  • Mandel- oder Walnüsse, Pistazien, Schokolade. Ihrer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Zubereitung Buttergebäck extra zart::

Feines Buttergebäck extra zart

Butter, Zitronenabrieb und das Mark der Vanilleschote mit Handrührgerät schaumig rühren. Eigelb, Zucker und die Prise Salz zugeben und noch etwa 10 Minuten weiterrühren. Mehl oben aufsieben und von Hand rasch zu einem glatten Teig arbeiten, am besten auf einem Holzbrett und den Teig nur zusammendrücken. Auf keinen Fall länger kneten, sonst werden die Gebäckstückchen hart und bröckelig, anstatt zart und locker.

Den fertigen Teig über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen. Teig gleichmäßig in gewünschter Dicke ausrollen und mit verschiedenen Formen z.B. Herzen, Sterne, Tierformen, Blumen, usw. ausstechen. Entweder vor dem Backen mit Eigelb bestreichen und Mandeln oder Nüsse auflegen, dann bei ca. 185 ° C ca. 10 bis 13 Minuten goldbraun backen oder nach dem Backen mit Glasur oder Schokolade bestreichen und verzieren.

Dibbegucker Tipp: Buttergebäck sollte vor dem Verzehr mindestens 5 bis 6 Tage in einer Dose kühl gelagert werden, damit es schön zart und mürbe wird.

Gutes Gelingen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.