Gefüllte Paprikaschoten

Ein ebenfalls deftiges, fast vergessenes Herbst- / Wintergericht mit Hackfleisch und frischer Paprika. Dazu passt hervorragend Reis oder Kartoffelpüree. Für Liebhaber von Tomatensoße kann man aus dem Fond der beim garen entsteht eine mit Mehlschwitze leicht gebundene Tomatensoße herstellen.

  • 6 StückFrische Paprikaschoten
  • 1 KgHackfleisch (gemischt vom Rind und Schwein)
  • 1 Stückmittelgroße Zwiebeln
  • 2 Stückaltbackene Brötchen (in Wasser einweichen)
  • 2 StückEier
  • 75 GrammReis (ca. 5 Minuten vorkochen)
  • ca. 25 GrammSalz
  • Pfeffer und Kräuter nach Geschmack

Zutaten für die Soße :

  • 100 Gramm Tomatenmark
  • 200 Gramm frische Sahne
  • 1 -2 Stück Soßenwürfel
  • 1 Stück mittelgroße Zwiebel
  • ca. 50 Gramm Speckwürfel

Zubereitung der Paprikaschoten:

Gefüllte Paprikaschote als Tellergericht mit Kartoffelpüree

Für die Füllung: Hackfleisch, eingeweichte Brötchen, 1 gewürfelte und gedünstete Zwiebel , Eier, Salz, Gewürze, und den vorgekochten Reis gut vermischen und abschmecken (evtl. kleines Hacksteak braten und probieren). Wenn die Hackmasse gut schmeckt, die Paprikaschoten damit fest füllen.

Der Reis wird kurz vorgekocht, damit er zusammen mit der Hackmasse gar wird. Durch das Garen des Reises in der Hackmasse, nimmt er Flüssigkeit auf und quillt, dadurch bleiben die Paprikaschoten schön prall und fallen nicht zusammen.

Einsetzen der Paprikaschoten: Die mittelgroße, geschälte Zwiebel in Scheiben schneiden, zusammen mit den Speckwürfeln in einem Bräter (backofenfester Topf) kurz anschwitzen. Die gefüllten Paprika mit der Öffnung nach unten im Bräter einsetzen. Leicht würzen mit Salz und Pfeffermühle. Tomatenmark, Soßenwürfel und Sahne zugeben und bei ca. 180 ° C ca. 30 Mintuten ohne Deckel, dann nochmal ca.45 Minuten zugedeckt garen. Fertige Paprika herausstechen, Soße aufkochen und wenn gewünscht etwas andicken. An Beilagen passt hervorragend Kartoffelpürree oder Reis.

Dibbegucker- Tipp :Zum Anrichten und verzieren eignen sich besonders gut frische Basilikumblätter, da Basilikum geschmacklich sehr gut zu Tomate oder Paprika passt.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.