Vanillekipferl extra zart

Vanillekipferl haben ihren Urspruch in der Österreichisch-Böhmischen Backstube. Hergestellt aus einem Mürbteig aus Mehl, Butter, Zucker und geriebenen Mandeln, oft auch geröstete Mandeln. Die zu Kipferl geformten Teigstücke werden direkt nach dem Backen, noch warm in, mit Vanillemark aromatisierten Staub- oder Kristallzucker gewendet.

Zutaten für Vanillekipferl:

  • 200 g Butter
  • 1 – 2  Stück Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 200 g Mehl
  • 10 g Stärke
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • etwas Vanillezucker

Zubereitung Vanillekipferl:

Butter, Eigelb, Mark der Vanilleschote und Zucker gut verrühren. Mehl zusammen mit der Stärke zur Eigelbmasse sieben. Gemahlene Mandeln zugeben und alles rasch zu einem Teig verarbeiten, nicht kneten, sondern eher zusammendrücken und etwas ruhen und entspannen lassen.

Vanillekipferl extrazart

Anschließend kleine Kugeln abstechen, und zwischen den Händen durch Reiben zu Kipferl formen. Auf einem gefetteten oder mit Backtrennpapier belegten Blech noch einige Minuten ruhen lassen. Bei 180° C ca. 10 bis 12 Minuten backen. Die spitzen Enden der Kipferl dürfen leicht braune Farbe bekommen.

 

Die noch warmen Gebäckstückchen vorsichtig in Vanillezucker wenden.


Tipp: Auch Vanillekipferl sollten vor dem Verzehr mindestens 5 bis 6 Tage in einer Dose kühl gelagert werden, damit sie schön zart und mürbe werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.