Biskuit für Tortenboden – Grundrezept

Als Biskuitkapsel (-boden) bezeichnet man eine lockere gebackene Masse aus geschlagene Eiern, Zucker, wenig Mehl  welche sich  eignet sich hervorragend zur Herstellung von Torten, Obstkuchen  etc. eignet. Als eine noch etwas feinere Variation eines Biskuits bezeichnet man eine Wiener Masse (leichte Sandmasse), dieser wird vor dem Backen etwas erwärmtes Pflanzenöl oder flüssige Butter zugegeben. Dadurch wird eine feinere Porung und ein saftigeres Endprodukt erreicht. 

Zutaten:

  • 6 Stück Eier
  • 150 g Zucker
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke (Mondamin)
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 25 g Kakao (nur für dunklen Boden)

Runde Springform ca. 26 cm Ø

Zubereitung Biskuitteig Grundrezept:

  1. Eier trennen in Eigelbe und Eiweiße
  2. Eigelbe mit dem Zucker, Zitronenabrieb und ca. 5 Eßlöffel Wasser schaumig schlagen
  3. Eiweiße zusammen mit der Prise Salz zu steifem Schnee schlagen,
  4. den fertigen Eischnee zur Eigelbmasse zugeben
  5. Mehl, Stärke und evtl. Kakao (nur für dunklen Boden) mischen und auf die Eiweiß / Eigelbmasse sieben,
  6. vorsichtig und kurz mit einem Spatel unterheben bis die Masse glatt ist.
  7. Alles in die vorbereitete, gefettete und mit Mehl bestäubte Back- Springform geben und oben etwas glattstreichn bei 165 ° C ca. 40 Min. backen (Stäbchenprobe).
  8. Den frischgebackenen Biscuitboden in der Form kurz ruhen lassen, nach etwa 5 Min. auf ein Gitter stürzen und in der Form auskühlen lassen.
Aufschlagen der Eier- Zuckermasse
Aufschlagen der Eier- Zuckermasse
Zugeben von Mehl zur Eier- Zuckermasse
Zugeben von Mehl zur Eier- Zuckermasse
Unterheben der restlichen Zutaten unter die Eier- Zuckermasse
Unterheben der restlichen Zutaten unter die Eier- Zuckermasse
Einfüllen der gesamten Biscuitmasse in eine, mit Backpapier ausgelegte Springform
Einfüllen der gesamten Biscuitmasse in eine, mit Backpapier ausgelegte Springform
Backen der Biscuitkapsel (Biscuitboden) bei ca. 175°C
Backen der Biscuitkapsel (Biscuitboden) bei ca. 175°C
Die nach ca. 40 Min. fertig gebackene Biscuitkapsel (Biscuitboden)
Die nach ca. 40 Min. fertig gebackene Biscuitkapsel (Biscuitboden)
Die Biscuitkapsel (Biscuitboden) zum Füllen in 2 Hälften geteilt
Die Biscuitkapsel (Biscuitboden) zum Füllen in 2 Hälften geteilt
Die Biscuitkapsel (Biscuitboden) zum Füllen der unteren Hälfte
Die Biscuitkapsel (Biscuitboden) zum Füllen der unteren Hälfte
Fertige Käsesahnetorte vor dem Servieren
Fertige Käsesahnetorte vor dem Servieren

Tipp: Stäbchenprobe >>> mit einen Holzspieß (Schaschlikspieß) in die Mitte des Kuchens einstechen und wieder herausziehen. Wenn keine Teigmasse am Stäbchen haftet, ist der Bisquit fertiggebacken. Die Stäbchenprobe eignet sich für alle Backwaren mit einem hohen Eieranteil. Diese Art von Biscuitboden eignet sich durch seine grobe Porung besonders zur Herstellung von geschichteten Torten wie z.B. Schwarzwälder Kirschtorte, Joghurttorte, Käsesahnetorte, Buttercremetorten, aber auch zum Belegen mit Früchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.